[Buchlotto] Überraschung aus dem SUB 01/2020

Quelle: pixabay

Bei Babsi auf ihrem Blog “Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“ hab ich diese Aktion entdeckt. Ursprünglich stammt sie von Sonja und ihrem Blog „Buchweiser“ .

Sonja hat 14 Bücher für die nächsten 14 Monate in Papier eingepackt und mit einer Nummer versehen. Die 14 Nummern hat sie dann noch einzeln auf einen Zettel geschrieben und in einen Beutel gesteckt. Aus dem Beutel zieht die nun jeden Monat eine Nummer und liest dann das entsprechende Buch passend zur Nummer.

Ich finde die Aktion toll und habe deshalb beschlossen mit zu machen und so meinen SUB vielleicht ein wenig, aber mindestens um 14 Bücher, zu verkleinern.

Und hier seht ihr die 14 Bücher, die ich mir spontan ausgesucht habe und die mein Mann willkürlich nummeriert hat.

1.“Die letzte Witwe“ von Karin Slaughter
2.“Das Institut“ von Stephen King
3.“Blind Date“ von Joy Fielding
4.“Das Geschenk“ von Sebastian Fitzek
5.“Die Ewigen“ von V.S. Gerling
6.“Die Akte Rosenrot“ von Astrid Korten
7.“Ich sehe was und das ist tot“ von Karen Sander
8.“Erebos“ von Ursula Poznanski
9.“Erebos 2″ von Ursula Poznanski ( ich sagte meinem Mann nur, dass Band 2 eine höhere Zahl haben sollte als Band 1 )
10.“Eiskalter Schlummer“ von Lutz Kreutzer
11.“Thalamus“ von Ursula Poznanski
12.“ Der Emma-Effekt“ von Ivana Seger
13.“Die ewigen Toten“ von Simon Beckett
14.“Patient ohne Verfügung“ von Matthias Thöns

Für den Monat Januar hat Sonja das Buch mit der Nummer 10 gezogen. Und das ist mein Buch mit der Nummer 10…….

Dieses Buch habe ich mir 2018 auf der Buchmesse Leipzig gekauft und auch signieren lassen vom Autor, nachdem er dort in einer Lesung dieses Buch vorgestellt hatte. Ich hatte es auch schon begonnen, aber dann wegen Zeitmangel erst mal zur Seite gelegt und nicht wieder in die Hand genommen. Nun wird es mein Januar Buch und ich hoffe, ich kann es auch im Januar beenden und eine Rezension dazu schreiben.

Welches Buch ist euer Januar Buch?

Mittendrin Mittwoch 01.01.2020

Diese Aktion habe ich bei Babsi auf ihrem Blog „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“ entdeckt und möchte mich gerne an dieser Aktion beteiligen. Ursprünglich wurde sie von ellizy91 von „READ BOOKS AND FALL IN LOVE“ erstellt. Es geht bei dieser Aktion um Zeilen oder kleine Abschnitte aus dem Buch/ den Büchern, in denen man gerade liest.

Wenn ihr den vorherigen Beitrag gelesen habt, kennt ihr das Buch schon, in dem ich gerade lese. Es ist das Dezember Buch aus der Aktion „Buchlotto – Überraschung aus dem SUB„.

„Die ewigen Toten“ von Simon Beckett

Ward warf ihm einen irritierten Blick zu.“ Warum sind da überhaupt Fliegen, wenn die Leiche mumifiziert ist? Würde sie das nicht abhalten?“ „Nicht, wenn zuerst noch die Verwesung eingesetzt hatte“, sagte ich. “ An den Flecken auf der Kleidung sieht man, dass das der Fall war, bevor der Körper ausgetrocknet und mumifiziert ist.“
Fliegen konnten verwesende sterbliche Überreste aus bis zu einer Meile Entfernung riechen und schossen dann auf das Ziel zu, um in Augen, Nase und alle anderen Öffnungen, die sie finden konnten, Eier abzulegen. Und auch wenn das Fehlen von Blutflecken an der Kleidung der Frau vermuten ließ, dass es keine größeren Verletzungen gegeben hatte, so hätte schon eine kleine Wunde die Fliegen angelockt. Sie hätten Eier gelegt, möglicherweise innerhalb von Minuten, noch bevor die Ratten kamen. Einmal geschlüpft, hätten die gierigen Larven sich von dem toten Gewebe ernährt, die ursprüngliche Wunde vergrößert und den Kreislauf aus Fressen und Vermehren fortgesetzt. BIs die Überreste zu trocken und damit uninteressant waren.

( „Die ewigen Toten“ von Simon Beckett Seite 34 von 477)

In welchem Buch steckt ihr gerade und wie sehen euren nächsten Zeilen aus?